Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 9 Uhr - 18 Uhr
Dienstags ab 15 Uhr geschlossen
Samstag nur Notdienst
24h Annahme- & Abgabeschalter
Huppertz Automobile Team
Steinstrasse 20
35641 Schöffengrund Schwalbach

Tel: +49(0) 6445 - 61 20 400
Fax: +49(0) 6445 - 61 20 287

 

zurück

Fahrgestellnummer Ford Explorer dekodieren

Die F(ahrzeug) I(dentifikations) N(ummer) kurz FIN oder im Englischen VIN ist ein 17 stellige Ziffern / Buchstabenkombination.
Beim Explorer Mk2 ist sie im Rahmen ca. Mitte der Beifahrertür eingelasert. Ferner steht sie auf einer Metallplakette unten links in der Windschutzscheibe. Bei Modellen für den europäischen Markt befindet sich darüber hinaus ein aufgeklebtes Typenschild auf dem Frontblech über dem Kühler. Bei Modellen für den Rest der Welt befindet sich das Typenschild an der B Säule. Wenn man die Fahrertür öffnet ist es sichtbar. Bei Explorer Modellen ab Umstellung der Nummern (ca. Modelljahr 99) kann die FIN wie folgt dekodiert werden:
 
1. bis 3. Stelle gibt Welt Hersteller Nummer an:
1FM Ford Motor Comp. USA Mehrzweckfahrzeug
1FC FMC USA Fahrbares Chassis
4M2 Mercury USA Mehrzweckfahrzeug
 
4. Stelle gibt das Zulässige Gesamtgewicht sowie die Ausführung (Marke innerhalb des Ford Konzerns/Antrieb (Heck- oder Allradantrieb sowie den permanenten Allradantrieb AWD) an:
1 4700 Pounds Explorer                                              2trg  2WD
2 4800 Pounds Explorer                                              2trg  2WD
N 5100 Pounds Explorer                                              4trg  2WD 
3 5200 Pounds Explorer/ Mountaineer                          4trg  2WD
K 5280 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  2WD  nur 5,0L
B 5380 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  AWD  nur 5,0L
C 4880 Pounds Explorer                                              2trg  4WD
D 5020 Pounds Explorer                                              2trg  4WD
U 5340 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  4WD
V 5440 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  4WD
Y 5540 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  AWD  nur 5,0L
Z 5640 Pounds Explorer / Mountaineer                         4trg  AWD  nur 5,0L
J 5400 Pounds US Post Chassis                                         2WD
Y 4-5000 Pounds Explorer / Mountaineer ohne Seitenairbags
Z 5-6000 Pounds Explorer / Mountaineer ohne Seitenairbags
M 5-6000 Pounds US Post Leeres Chassis ohne Airbags
C 4-5000 Pounds Explorer / Mountaineer mit Seitenairbags
D 5-6000 Pounds Explorer / Mountaineer mit Seitenairbags
 
Die 5. bis 7. Stelle gibt die Austattungslinie sowie nochmals die Anzahl der Türen und die Antriebsart an:
U60 Explorer 2WD 2trg. Sport
U70 Explorer 4WD 2trg Sport
U61 Explorer 2WD 4trg XL
U71 Explorer 4WD 4trg XL
U62 Explorer 2WD 4trg XLS
U72 Explorer 4WD 4trg XLS
U63 Explorer 2WD 4trg XLT
U73 Explorer 4WD 4trg XLT
U83 Explorer AWD 4trg XLT
U64 Explorer 2WD 4trg Eddie Bauer
U74 Explorer 4WD 4trg Eddie Bauer
U84 Explorer AWD 4trg Eddie Bauer
U65 Explorer 2WD 4trg Limited
U75 Explorer 4WD 4trg Limited
U85 Explorer AWD 4trg Limited
U66 Mountaineer 2WD 4trg
U76 Mountaineer 4WD 4trg
U86 Mountaineer AWD 4trg
 
Die 8. Stelle gibt den Motorcode an:
X 4,0L EFI OHV 6 Zylinder
E 4,0L EFI SOHC 6 Zylinder
P 5,0L EFI OHV 8 Zylinder
K 4,0L EFI SOHC 6 Zylinder FlexFuel
 
Die 9. Stelle ist eine Check Zahl. Sie dient dazu, die FIN zu verifizieren.
 
Die 10. Stelle gibt das Modelljahr an:
T 1995
U 1996
V 1997
W 1998
X 1999
Y 2000
1 2001
 
Die 11. Stelle gibt den Herstellungsort an: 
U Louisville in Kentucky
Z Saint Louis in Missouri
 
Die 12. bis 17. Stelle sind Alphanumerische Codes die fortlaufend an die gebauten Fahrzeuge vergeben wurden. Sie sind gleichzeitig  Serien- und Garantienummer:
A00001 – E99999 für Ford Fahrzeuge
J00001 – L99999 für Mercury Fahrzeuge
nach oben